Hier mitten in der Stadt, zwischen Lobeda und dem Zentrum liegt das alte Dorf Burgau fast wie vergessen inmitten der ganzen Hektik. Jahrhunderte lang war die Saalefurt und später die alte Saalebrücke zwischen Lobeda und Burgau Treffpunkt der Handelswege und damit Punkt bunten Treibens und auch der Geselligkeit. Schon vor 100 Jahren kehrten hier Goethe und seine trinkfreudigen Freunde ein und schätzten die romantische Atmosphäre bei Wein und Fisch.
So ist ist es nichts Neues beim Glas Bier (Rosenbräu oder Rotherbräu) oder Wein und einer echten Thüringer Rostbratwurst (aus Bucha)zu sitzen, es ist gute Tradition an dieser Stelle. Alte Linden spenden Schatten und ein kleiner Tiergarten schaffet die Atmosphäre, die man in so hektischen Zeiten oft vermisst.